Blogreihe

Nachdenken über Heimat

Von März 2017 bis Februar 2018 finden Sie hier monatlich fünf neue Blogbeiträge rund um das Thema "Heimat".

Heimat ist in aller Munde. Doch was bedeutet "Heimat" eigentlich?

Bei den Blogbeiträgen kann es beispielsweise darum gehen, was wir begrifflich unter Heimat verstehen, ob Heimat als Gefühl oder ob Heimat als Ort oder gar Raum aufzufassen ist. Die Beiträge behandeln Heimat als gelebte Kultur oder als Zusammenleben im Sinne einer Gemeinschaft. Sie handeln aber auch von Grenzen, Fremdheit und (Verlust-) Ängsten, von Heimat als Sehnsucht, Narration oder von Heimat als Pass, Identität oder Migration – Es geht um mich, uns und den Anderen – jegliche Perspektive rund um das Thema „Nachdenken über Heimat“ ist gefragt!

Am 1. März starteten wir mit den Beiträgen!

 

Ausblick:

  • „Das, worin noch niemand war“  – das doppelte Gefecht um die Heimat von Jürg Berthold
  • Die Phänomenologie des Zweiten. Ein Essay. von Lulgjin Spanca 
  • Nachdenken über Heimat: heimatliche Aufgehobenheit von Holger Zaborowski
  • Heimat: Bindung an Unbekanntes? von Vroni Bamert