zum Unesco-Tag der Philosophie

Lange Nacht der Philosophie

Philosophiefestival in Zürich und Lausanne

·

    Lange Nacht der Philosophie

    Die UNESCO-Generalkonferenz 2005 erklärte den dritten Donnerstag im November zum Welttag der Philosophie, indem sie daran erinnerte, „dass Philosophie als Disziplin zum kritischen und unabhängigen Denken ermutigt und auf ein besseres Verständnis der Welt hinwirken und Toleranz und Frieden fördern kann. Der Welttag soll der Philosophie zu grösserer Anerkennung verhelfen und ihr und der philosophischen Lehre Auftrieb verleihen“.
    Das Organisationskomitee der Langen Nacht (Michael Hofer und Team) haben den Unesco-Tag zum Anlass genommen, "der Philosophie eine Plattform bieten, Freunde der Weisheit zusammenbringen und die Zürcher Philosophie-Szene aufleben lassen". Sie schreiben: "Das Ganze sollte ein Fest des Denkens werden, aber auch eine Gelegenheit für alle Philosophie-Interessierten, sich wiederzusehen oder sich kennenzulernen."

    Die Lange Nacht der Philosophie findet seit 2016 jährlich in Zürich und seit 2019 in Lausanne statt. 2019 und 2020 fanden gleichzeitig die "giornate filosofiche" in Lugano statt. Das Programm wartet jeweils mit philosophischen Veranstaltungen jeglicher Themenrichtungen und Formate auf.