Portrait

Die Online-Anlaufstelle Philosophie.ch gibt der Öffentlichkeit ein Instrument zur Hand sich über die akademische Philosophie und Forschung, sowie über andere philosophische Aktivitäten in der Schweiz zu informieren.

Das angestrebte Ziel ist die Erstellung und Aufrechterhaltung der Homepage unter der Adresse www.philosophie.ch. Auf dieser Website sollen möglichst alle Informationen, die von Philosophie handeln oder sich auf Aktivitäten rund um Philosophie beziehen sowie aus der Schweiz stammen, zusammengetragen und präsentiert werden. Der zu diesem Zweck gegründete Verein „Philosophie.ch – Schweizer Portal für Philosophie“ verfolgt zudem das Ziel, den Informationsfluss zwischen der Öffentlichkeit und dem akademischen Diskurs zu erleichtern. Ausserdem entstehen durch die Plattform Philosophie.ch für Studenten, Doktoranden, Mittelschüler und Studien-Interessierte neue Austauschmöglichkeiten. Die Informationen rund um die universitären Betriebe der Philosophie in der Schweiz wurden mittels Links und Kurzpräsentationen der Institute und Studiengänge gebündelt zugänglich gemacht.


Ziele des Projektes Philosophie.ch

Wissenschaftspopularisierung:

U.A. mit Hilfe von monatlichen Themendossiers soll der Öffentlichkeit nicht nur die Relevanz der philosophischen Auseinandersetzung näher gebracht werden, sondern ebenfalls die Möglichkeit geboten werden, einen Einblick in die philosophischen Debatten zu erhalten. Hierzu wird die relevante Fachliteratur in Form von zusammenfassenden und vergleichenden Texten auf ein publikumsgerechtes Format heruntergebrochen und in einer verständlichen Sprache wiedergegeben. Hiermit soll die Bezugnahme auf philosophische Standpunkte in gesellschaftlichen Debatten vereinfacht und gefördert werden. Ebenfalls wird mittels Blogs, Podcasts von Konferenzen und Workshops ein aktuelles Bild der philosophischen Forschung vermittelt und eine weitere Brücke zwischen Öffentlichkeit und Wissenschaft geschlagen.

Services to the Profession:

Neben der Vernetzung der Akteure stellen Werkzeuge wie die Jobbörse, die Onlinezeitschrift „Preprints“ oder die Vergleichstabelle über die Studienmöglichkeiten den Philosophen und Philosophnnen nützliche Dienste hinsichtlich ihrer fachlichen Tätigkeit zur Verfügung. Der Veranstaltungskalender beinhaltet mehr als 300 Veranstaltungen jährlich und der Newsletter erreicht rund 1200 Personen. Netzwerkgruppen wie „Philosophie-Alumni der Hochschulen Schweiz“ erweitern die Austauschmöglichkeiten von Studierenden und Absolventen. Die entstehende Doktorandendatenbank soll eine zusätzliche Kontaktmöglichkeit zu den Forschenden bieten.

Onlineplattform Philosophie.ch:

Diese genannten Komponenten bündeln sich in den Angeboten auf der Homepage Philosophie.ch, die somit nicht nur für PhilosophInnen gedacht ist, sondern sich genauso an die breite Öffentlichkeit, Vereine und Unternehmen richtet. Spezifische Angebote für Mittelschullehrer und ihre Schüler sollen den Austauch philosophisch interessierter Jugendlicher mit der Akademie fördern. Journalisten und philosophisch interessierte Wissenschaftler anderer Disziplinen erhalten mit einer Kontaktbörse die Möglichkeit, sich untereinander und mit akademischen PhilosphInnen auszutauschen. Philosophie.ch bietet als Onlineplattform die Anlaufstelle für Philosophieinteressierte und für alle Informationen rund um Philosophie in der Schweiz.

Logo Philosophie.ch


Finanzierung

Da der Verein keine gewerbliche Tätigkeit betreibt, ist er auf Sponsoring und die Finanzierung durch Interessenten angewiesen. Sie können als Premium-Vereinsmitglied (Mitgliederbeitrag CHF 80, als 200er-Gönnerclubmitglied (CHF 200) oder mittels einer Spende dieses Projekt unterstützen. Weitere Informationen zu den Mitgliedervarianten und den Finanzierungspartnern.

 

Verantwortliche und Partner

Die Organisation und Verwaltung der Homepage obliegt dem Vorstand des Vereins „Philosophie.ch", der Anfang Juli 2008 gegründet wird. Weitere Informationen zum Vorstand.

Das Patronatskomitee hat sich zum Ziel gesetzt, das Projekt ideell zu unterstützen und sich für die Förderung von „Philosophie.ch" einzusetzen.

Die Botschafter von Philosophie.ch unterstützen den Verein und dessen strategischen Ziele mit unterschiedlichsten Aktivitäten.

Mithilfe der Medienpartner zeigt sich Philosophie.ch auch gegenüber neuem Publikum in der Online- oder Printwelt.

Kooperationen dienen der gemeinsamen Durchführung von Veranstaltungen und laden ein erweitertes Publikum zum Besuch auf Philosophie.ch ein.