Dr. Sabine Hohl

Kursleitung in Bern

Kurzbiographie

Ich bin Postdoc am Institut für Philosophie der Universität Bern und arbeitete zuvor an den Universitäten Graz und Zürich (wo ich promovierte). Seit einigen Jahren forsche ich zur Ethik und politischen Philosophie der Familie mit einem Schwerpunkt zu neuen Familienformen und Rechten von Kindern und Eltern. Ich stelle immer wieder fest, dass das Thema Familie Menschen sowohl philosophisch als auch persönlich sehr interessiert und berührt. Ich habe bereits verschiedene Lehrveranstaltungen zum Thema an der Uni durchgeführt, würde aber nun sehr gerne die Brücke zum ausseruniversitären Kontext schlagen. Denn dieser erlaubt einen Zugang, der an der Uni schlicht nicht zu realisieren ist. Ich arbeite gerne mit Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen und habe Freude an der Vermittlung zwischen Theorie und Praxis. Mein Kurs wird philosophisch fundiert und gleichzeitig lebensnah sein.

 

Akademischer Werdegang

  • 2003-2007 Bachelorstudium in Politikwissenschaft und Ökonomie, Universität Bern
  • 2008-2010 Masterstudium „Political and Economic Philosophy“ (PEP), Universität Bern
  • 2010-2014 Doktorandin in Philosophie am Ethik-Zentrum der Universität Zürich, Graduiertenprogramm des Universitären Forschungsschwerpunkts Ethik
  • 2014 Promotion zur Dr. phil. an der Universität Zürich, Dissertation „Individuelle Verantwortung für kollektiv verursachte Übel“ 2017 publiziert (mentis-Verlag)
  • 2015-2018 Universitätsassistentin mit Doktorat am Arbeitsbereich Politische Philosophie des Instituts für Philosophie, Karl-Franzens-Universität Graz

 

Persönliche Website