Themendossier Menschenwürde

Wie lässt sich "Menschenwürde" definieren?
Welche philosophischen Grundfragen sich zum Thema stellen und wo wir überall im Alltag mit der "Menschenwürde" in Berührung kommen, wird in diesem philosophischen Dossier bearbeitet.

 

 

 

Dieses Heft befasst sich mit den philosophischen Grundfragen der "Menschenwürde". Es wird gezeigt welche Rolle die Definition des Begriffes im Alltag spielt und wo wir überall der Menschenwürde begegnen.

 

 

Dossier jetzt downloaden!

 

 

Erfahren Sie noch mehr zum Thema auf dem Online-Lernpfad oder dem interaktiven Blog

Menschenwürde

Den Homo sapiens vorbehalten und unantastbar: die Menschenwürde. Durch Themen wie Folter, Abtreibung und Sterbehilfe verliert sie nicht an Brisanz. Doch was ist sie genau? Woher haben wir sie? Wo fängt sie an und wo hört sie auf? Und wieso ist sie überhaupt schützenswert?

Die Frage nach der Menschenwürde hat eine lange Tradition die bis zum antiken Griechenland zurück reicht. Doch auch heute ist sie rege im Gespräch. Dr. des. Holger Baumann, wissenschaftlicher Leiter des „Netzwerks Menschenwürde“ am Ethik-Zentrum der Universität Zürich, sagt, dass die Menschenwürde in jüngster Zeit sogar an Bedeutung gewonnen hat. Dies liegt nicht zuletzt am technischen Fortschritt und der erhöhten Lebenserwartung, welche die Frage nach der menschlichen Würde aufwerfen. So stellt sie sich zum Beispiel bei den Themen Enhancement (Optimierung des Menschen), embryonaler Stammzellenforschung und der medizinischen Behandlung bei steigenden Anforderungen und Ressourcenknappheit.