Parktische Philosophie

Rechtsphilosophie

Was ist Recht? In welchem Verhältnis stehen „Gerechtigkeit“ und „Recht“ zueinander? Wie entstehen Rechtsnormen? Solche Fragen stellt die Rechtsphilosophie.

Die Rechtsphilosophie wendet Erkenntnisse und Methoden der allgemeinen Philosophie, insbesondere der Wissenschaftstheorie, der Logik, aber auch der Sprachwissenschaft und Semiotik auf das Recht und auf die Rechtswissenschaft an. Sie ist eine Teildisziplin der angewandten Ethik.

Zentrale Themen der Rechtsphilosophie sind:

  • Der Begriff des Rechts,
  • die Bedeutung des Rechts für die Gesellschaft,
  • die inhaltliche Kritik des Rechts
  • ob und unter welchen Voraussetzungen Rechtsnormen verbindlich sind 
  • welche Folgen sich an die Verbindlichkeit oder an die Unverbindlichkeit rechtlicher Normen knüpfen.