Chronos Verlag Neuerscheinungen 2018

Gerne zeigen wir Ihnen hier eine Auswahl an philosophischen Neuerscheinungen des Chronos Verlags.

 

Jean Gebser

Vom spielenden Gelingen
Vorträge, Essays und Schriften

Herausgegeben und mit Beiträgen von Rudolf Hämmerli und Elmar Schübl

Jean-Gebser-Reihe (JGR), Band 3
Gebunden
2018. 379 Seiten, 38 Abbildungen s/w.

ISBN 978-3-0340-1467-0
CHF 48.00 / EUR 48.00

 

"Der Band präsentiert eine Auswahl der philosophischen Schriften, die Gebser nach seinem Hauptwerk «Ursprung und Gegenwart» schrieb. Die bekanntesten sind «Asien lächelt anders» und «Der unsichtbare Ursprung», der letzte grössere Essay vor seinem Tod 1973. «Asien lächelt anders» schrieb Gebser nach einer Reise im Jahr 1961, die ihn von Indien über Nepal nach China und Japan führte. Es ist kein Reisebericht, auch keine kulturgeschichtliche Studie. Das Besondere und heute noch verblüffend Originelle ist die Beschreibung von Grundstrukturen des Bewusstseins, die in Asien anders in Erscheinung treten, aber letztlich uns allen gemeinsam sind." Weitere Informationen hier.

 


 

Onur Erdur

Die epistemologischen Jahre
Philosophie und Biologie in Frankreich, 1960–1980

Interferenzen – Studien zur Kulturgeschichte der Technik, Band 24
Gebunden
2018. 392 Seiten, 10 Abbildungen s/w.

ISBN 978-3-0340-1382-6
CHF 48.00 / EUR 48.00 

 

"Epistemologie – hinter diesem Wort verbarg sich im intellektuellen Paris der 1960er- und 1970er-Jahre mehr als nur eine philosophische Teildisziplin, die nach dem Wissen fragt. Epistemologie avancierte bei Strukturalisten, Marxisten, Dekonstruktivisten und vielen anderen kritischen Geistern, die sich damals zwischen der Universität, dem Café und der Strasse im radikalen Denken übten, zum vorherrschenden akademischen Diskurs der Stunde. Als Zauberformel der Philosophie stand sie für eine intellektuelle Haltung, mit der man die Welt des Denkens vermeintlich auf den Begriff bringen konnte." Mehr Informationen hier.