Kurs ab 5. April 2022

Logik und Wissenschaftstheorie

Im Zentrum dieses Moduls stehen die Frage nach der Gültigkeit von Argumenten und die Reflexion über wissenschaftliche Methoden.
·
Die Einführung in die klassische Aussagen-Logik möchte Folgendes erreichen:
  • Verständnis der zentralen Fragestellungen und Begriffe der Logik sowie der Rolle, die die Logik für die Philosophie, andere Wissenschaften und die tägliche Kommunikation spielt
  • Kenntnis des Formalismus der klassischen Aussagenlogik
  • Wissen um die Strukturmerkmale, gültiger Argumente
  • Die Fähigkeit, die Methode der logischen Formalisierung in der Rekonstruktion und Kritik von umgangssprachlichen Argumenten anzuwenden
Die Ziele der Einführung in die Wissenschaftstheorie sind:
  • Einblick in einen der zentralen Teilbereiche der Philosophie gewinnen
  • Einige wichtige Positionen aus der Geschichte des Nachdenkens über Wissen und Wissenschaft kennen
  • Zentrale wissenschaftstheoretische Positionen kritisieren können
  • Eine explizierbare und rational legitimierbare Vorstellung von Wissenschaft, ihrer Methoden, Möglichkeiten und Grenzen erhalten
  • Erkenntnisse aus der Wissenschaftstheorie anwenden können, um:
  • Probleme in Diskussionen über Wissenschaft zu erkennen, zu analysieren und gegebenenfalls aufzulösen
  • Wissenschaft von Pseudowissenschaft zu unterscheiden
  • zur Evaluation wissenschaftlicher Behauptungen die richtigen Fragen zu stellen

Das Modul besteht aus 10 Abenden (dienstags von 19.00-21.00 Uhr in Luzern nahe Bahnhof).

Weitere Informationen auf www.philosophische-akademie.ch