| |

Philosophischer Salon zum Thema: Was schulden Kinder ihren Eltern?

Obertor 46, CH-8400 Winterthur
19:00 - 21:30

Familienbeziehungen haben im Unterschied zu anderen persönlichen Beziehungen wie Freundschaften oder Liebesbeziehungen zweifellos eine besondere Bedeutung, und dies nicht nur im positiven Sinn, sondern gerade auch, wenn sie erheblich belastet sind. Familiäre Beziehungen lassen sich nicht frei wählen, sie sind unersetzbar und unaufkündbar. Ergeben sich daraus für die Familienmitglieder untereinander besondere moralische Verpflichtungen? Wenn ja, wie lassen sich solche spezifischen Pflichten philosophisch begründen? Im Philosophischen Salon steht die Kind-Eltern-Beziehung im Zentrum und damit die besonders strittige Frage, ob erwachsene Kinder ihren Eltern etwas schulden.

 

Philosophie besteht nicht nur in trockener Denkarbeit, sondern Erleben und Stimmung sind ebenso wichtig, deshalb bietet der Philosophische Salon eine persönliche Begegnung im kleinen Kreis, wo ernsthaft und zugleich genussvoll in stimmiger Atmosphäre philosophiert wird. Die Teilnehmer erwartet – neben der geistigen Auseinandersetzung mit dem angekündigten Thema – ein kleines Buffet. 

Die Gesprächsgruppe im Philosophischen Salon widmet sich einem Thema meist mehrere Abende, wodurch eine vertiefte Auseinandersetzung möglich ist und ein vertrauter Umgang untereinander entstehen kann. Dennoch ist ein Ein- oder Ausstieg jederzeit möglich. Es geht nicht nur darum, auf der Sachebene etwas Neues zu erfahren bzw. einen Zusammenhang zu verstehen, sondern auch in persönlicher Hinsicht etwas über sich selbst zu erfahren und interessante Menschen kennen zu lernen.