Organspende – Widerspruch statt Zustimmung?

Podiumsdiskussion mit Ralf Stoecker, Brigitte Tag und Daniel Candinas
Lerchenweg 36, Raum F021 an der Universität Bern
19:00 - 21:00

Die Eidgenössische Volksinitiative «Organspende fördern - Leben retten» fordert die Änderung der Schweizerischen Bundesverfassung, um ein Widerspruchsrecht für Organspenden einzuführen. Das PLEP Podium: Organspende –Widerspruch statt Zustimmung? bringt Philosophie und Öffentlichkeit in der Diskussion dieses politisch aktuellen Themas zusammen: Vertreter*innen aus Wissenschaft und Medizinischer Praxis diskutieren Fragen rund um Zustimmung von Verstorbenen und Angehörigen, sowie zur Autonomie von Entscheidungen. Darf eine implizite oder stillschweigende Zustimmung zur Organspende angenommen werden? Inwiefern, falls überhaupt, dürfen Menschen gezwungen werden sich in dieser Frage zu entscheiden? Welche Rolle spielen die Rechte auf personale Autonomie und körperliche Integrität?

Diese und damit zusammenhängenden normativen Fragen, beispielsweise zu einer möglichen Pflicht zur Organspende und der Plausibilität des Hirntod-Kriteriums, werden aus der Perspektive von Philosophie, Recht und Praxis erörtern. Diskutieren werden:

  • Prof. Dr. phil. Ralf Stoecker (Professor für Praktische Philosophiean der Universität Bielefeld)
  • Prof. Dr. iur. utr. Brigitte Tag (Dekanin der Rechtswissenschaftlichen Fakultät an der Universität Zürich)
  • Prof. Dr. med. Dr. h.c. Daniel Candinas (Geschäftsführender Klinikdirektor und Chefarzt Viszerale und Transplantationschirurgie am Inselspital Bern)

Die Moderation übernimmt Catherine Newmark (Philosophie-Redaktion des Deutschlandfunk Kultur, ChefredakteurinPhilosophie Magazin).

Ziel der Podiumsdiskussion ist es verschiedene Positionen zu diesen und anderen anhängigen normativen Fragen aus der Perspektive von Philosophie, Recht und Praxis zu beleuchten. Das interdisziplinäre Podium wird sich voraussichtlich aus Vertreter*innen aus der Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Medizinischer Praxis zusammensetzen. 

Die Podiumsdiskussion ist die dritte in der Veranstaltungsreihe „PLEP Podium“,des Masterstudiengangs „Political, Legal, and Economic Philosophy“ der Universität Bern, welche das Ziel verfolgt, Philosophie und Öffentlichkeit mit Blick auf politisch aktuelle Themen zusammenzubringen. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit den kritischen Medizinstudierenden Bern KriMe statt.

Die Veranstaltung „Organspende – Widerspruch statt Zustimmung“ findet im Unitobler der Universität Bern, im Raum F021, Lerchenweg 36 statt.