| | |

Klinische und Pflegeethik

Weiterbildungskurs
Zentrum für Weiterbildung der UZH
09:00 - 17:30

Die fortschreitende Entwicklung in vielen Bereichen der Medizin wirft zunehmend Probleme und Fragen in Bezug auf die ethische Dimension therapeutischen Handelns auf: Welche Rolle dürfen infrastrukturelle oder finanzielle Faktoren bei Therapieentscheidungen spielen? Wie soll mit den Vorstellungen nicht-einwilligungsfähiger Patienten bezüglich ihrer Behandlung umgegangen werden? Welche Rolle spielen in diesem Fall Patientenverfügungen? Welches Gewicht darf Stellvertretern in solchen Fällen beigemessen werden? Wie ist bei einer Lebendorganspende die Freiwilligkeit zu überprüfen?

Beschäftigte im Gesundheitswesen werden in ihrem beruflichen Alltag mit diesen und ähnlichen Fragen ständig konfrontiert und müssen sich den daraus erwachsenden moralischen Konflikten zwangsläufig stellen. Klinische und Pflegeethik zielt wesentlich darauf, diese Konflikte explizit zu machen und ethische Reflexion als selbstverständlichen Teil der medizinischen Berufspraxis zu etablieren – sei es auf der Station, im Labor, in der Arztpraxis oder im Bereich des Gesundheitsmanagements.

Seit bald 20 Jahren führt das Ethik-Zentrum der Universität Zürich mit grossem Erfolg berufsbegleitende Weiterbildungsstudiengänge und -kurse in Angewandter Ethik durch. Unser Weiterbildungsangebot diplomiert Sie nicht zur Expertin oder zum Experten für Moral, aber es vermittelt Ihnen die Kompetenz, ethische Fragen überhaupt erst als solche zu erkennen und ihre verschiedenen Aspekte zu kritisch zu beurteilen.