Ist ‚Aufklärung‘, das Modewort des 18. Jahrhunderts, heute noch aktuell?

Cafe-Philo – Organisiert von ZIPPRA (Zürcher Institut für Philosophsiche Praxis)
Singsaal, Schulhaus Kern, Kernstrasse 45, 8004 Zürich
20:00 - 22:00

Ursprünglich war die Epoche der Aufklärung eine des Aufbruchs, die zur Grundlegung aller Werte einer modernen Zivilisation (Gleichheit, Menschenrecht, Rechtsstaatlichkeit, technische Naturbeherrschung, Emanzipation des Individuums und wissenschaftlich-kritische Rationalität) beitrug. Ist ‚Aufklärung‘, das Modewort des 18. Jahrhunderts, heute noch aktuell? Anfänglich galt sie als lichtbringendes Wundermittel, mit Hilfe der Vernunft gegen Vorurteile, Aberglauben und Bevormundung vorzugehen. Ein Pfarrer machte die provozierende Feststellung: „Was ist Aufklärung? Diese Frage, die beinahe so wichtig ist, als: Was ist Wahrheit? sollte doch wohl beantwortet werden, ehe man aufzuklären anfinge!“ Er soll damit indirekt Kant zu seinem berühmten Aufsatz „Was ist Aufklärung?“ angeregt haben.
Was bedeutet Aufklärung heute noch für uns? – eine Aufforderung zum Selbstdenken.
In einem Café Philo wird die Gelegenheit für jedermann geboten, die Aktualität von ‚Aufklärung‘ aus heutiger Sicht zu diskutieren.

 
 

Referent: Beat Claude Sauter

ZIPPRA (Zürcher Institut für Philosophische Praxis), Philosophische Praxis ALKYON, www.alkyon.ch, Technikumstrasse 98, 8400 Winterthur

 

Weitere Informationen: https://www.langenachtderphilosophie.ch/speakers/ist-aufklaerung-das-modewort-des-18-jahrhunderts-heute-noch-aktuell/