Gibt es guten und schlechten Pelz?

Dass Pelz ein No-Go ist, sehen mittlerweile viele Leute ein. Und doch stellen sich zu diesem Qualprodukt einige knifflige Fragen.
Universität Zürich, Raum KOL-E-18
18:30 - 20:00

Gibt es auch "guten" Pelz? Ist Pelz nicht Privatsache? Sollte man PelzträgerInnen nicht lieber in Ruhe lassen? Über diese und weitere ethische Fragen rund um das Qualprodukt Pelz spricht der Tierethiker Prof. Markus Wild in seinem Vortrag: Am 08. Februar 2019 um 18:30 Uhr im Hauptgebäude der Universität Zürich, Raum KOL-E-18. Der Eintritt ist kostenlos, es gibt eine Kollekte und einen offerierten Apéro im Anschluss.

Seine Überlegungen fasst Prof. Markus Wild so zusammen: "Früher war die Kritik am Pelz in unseren Breitengraden eine Kritik an vermögenden Personen. Das ist heute nicht mehr der Fall. Pelz ist billig geworden und er kann nur so billig sein, weil Tiere dafür ausgebeutet werden. Das ist offensichtlich verwerflich. Gibt es auch guten Pelz? Ich werde argumentieren, dass es das nicht gibt. Weiter werde ich argumentieren, dass es kein Anrecht gibt, in Ruhe gelassen zu werden, wenn man als Jugendliche und Erwachsene Pelz herstellt, handelt, verkauft oder trägt."