Café-Philo: SOLL, KANN, DARF DIE PHILOSOPHIE DIE WELT VERÄNDERN?

Café Bubbles, Werdstrasse 54, 8004 Zürich
16:30 - 18:00

Im ersten Café-Philo nach der Sommerpause diskutieren wir, ob die Philosophie das Potential besitzt, die Welt zu ändern und ob dies überhaupt wünschenswert ist. Zum Ausgangspunkt unseres Gesprächs nehmen wir zwei berühmte Zitate zweier berühmter Philosophen:

Um noch über das Belehren, wie die Welt sein soll, ein Wort zu sagen, so kommt dazu ohnehin die Philosophie immer zu spät. Als der Gedanke der Welt erscheint sie erst in der Zeit, nachdem die Wirklichkeit ihren Bildungsprozeß vollendet und sich fertig gemacht hat. Wenn die Philosophie ihr Grau in Grau malt, dann ist eine Gestalt des Lebens alt geworden, und mit Grau in Grau läßt sie sich nicht verjüngen, sondern nur erkennen; die Eule der Minerva beginnt erst mit der einbrechenden Dämmerung ihren Flug. (G. W. F. Hegel)

 Die Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretiert; es kommt aber darauf an, sie zu verändern. (Karl Marx)