Café Philo: Muss ich einE KünstlerIn werden?

Im Café Philo sind alle BesucherInnen eingeladen, sich am gemeinsamen Nachdenken zu beteiligen.
Kalkbreite Genossenschaft, Kalkbreitestr. 6, 8003 Zürich, Raum Flex 3, Zugang über Innenhof
19:30 - 21:00

Meist versteht man unter der Kunst in „Lebenskunst“ eine Kunstfertigkeit, also ein Können. Lebenskunst bedeutet dann soviel wie, dass man sich darauf versteht, sein eigenes Leben zu führen. Ein solcher Kunstbegriff entspricht jedoch nicht dem modernen Kunstverständnis, das stärker von Fragen der Formgebung, Gestaltung, Ästhetik und Stilistik geprägt ist.

In welchem Masse impliziert das Konzept von Lebenskunst auch den modernen Kunstbegriff? Und führt das dazu, dass ich mein Leben auch im Hinblick auf ästhetische Fragestellungen betrachten und führen muss? Zugespitzt formuliert: Impliziert ein „moderner“ Begriff von Lebenskunst auch, dass ich (und alle anderen) KünstlerIn werden muss? Und was könnte damit gemeint sein?

 

Leitung und Moderation: Imre Hofmann

 

http://www.zippra.ch/events/cafe-philo-in-zuerich-2017-11-23/