Café Philo: Leben und Sterben

Im Café Philo sind alle BesucherInnen eingeladen, sich am gemeinsamen Nachdenken zu beteiligen.
Gemeinschaftspraxis Alkyon, Technikumstrasse 98, Winterthur
19:30 - 21:00

Wir Menschen (ver-)leben den Alltag oft unaufgeregt und unter der beliebten Fuchtel der Gewohnheit in gemässigten Bahnen. Erst wenn wir in bestimmten Situationen an physische, emotionale oder an mentale Grenzen kommen, „fällt“ uns auf, dass wir nicht alles „können“ und dass wir endlich sind. Darauf reagieren wir indigniert, angespannt oder verängstigt:…wir ahnen Grenzen… Durch den Verlust eines Mitmenschen, nach Bewältigung von Grenzsituationen, nach dem Erfahren von Tod und Sterben sind betroffene Menschen oft besonders ratlos, hilflos und verwirrt. Wie kann man solchen Situationen begegnen? Sind sie vermeidbar, wünschbar oder gar erlernbar?

 

Leitung und Moderation: Beat C. Sauter

 

http://www.zippra.ch/events/cafe-philo-in-winterthur-2017-10-05/