Kralle, die philosophische Katze,

fragt sich heute

Gibt es Sprache ohne Mehrdeutigkeit?

Wie lassen sich sprachliche Äusserungen korrekt interpretieren?

Kralle bemerkt, dass mit jeder neuen Information ein neues Verständnis eines Inhaltes entstehen kann. Wie geht die Philosophie mit unterschiedlichen Interpretationen um?

·

(Text von Sandro Räss)

Warum braucht es eine Hermeneutik, eine Kunst der Auslegung? Im Alltag verstehen wir uns prächtig. Wenn ich vom Wetter, vom Fernseher oder vom Baum rede, dann verstehen alle, wovon ich rede. Doch sobald wir uns schwierigeren Themen zuwenden, dann kann es sein, dass wir uns hin und wieder missverstehen. Hin und wieder geschieht es nämlich, dass wir nicht vom Gleichen reden, obwohl wir die gleichen Wörter verwenden. Hin und wieder kommt es vor, dass wir gemeinsam einen Film geschaut haben, diesen aber unterschiedlich interpretieren. Und hin und wieder passiert es, dass wir Textstellen unterschiedlich deuten, obwohl der Text für alle derselbe ist. Wie kommt es zu solchen Fällen?

Eine Antwort könnte sein, dass unsere Sprache mehrdeutig und unklar ist. Viele Wörter, die wir verwenden, können in einem Kontext für das eine und im anderen Kontext für das andere stehen. Wenn Ärzte und Informatiker von Viren sprechen, dann sprechen sie nicht vom gleichen Ding. Die einen sprechen über einen Krankheitserreger, die anderen über ein schädliches Computerprogramm. Missverständnisse entstehen demnach, weil wir uns nicht klar genug ausdrückt haben.

Gewisse Philosophen denken, dass viele Probleme der Philosophie genau wegen der Mehrdeutigkeit und Unklarheit unserer Sprache entstehen. Um diese philosophischen Probleme zu beheben, bedarf es einer logischen und formalen Analyse unserer Sprache, die alle Mehrdeutigkeiten und Unklarheiten entfernt. In einer Sprache, die von allen Mehrdeutigkeiten und Unklarheiten gereinigt ist, erlaubt auch keine Missverständnisse oder Fehldeutungen.

Doch nicht alle Philosophen denken, dass Missverständnisse alleine wegen der Unklarheit oder Mehrdeutigkeit unserer Sprache entstehen. Zwar lassen sich manche Missverständnisse aus dem Weg räumen, wenn man sich klarer ausdrückt, doch gibt es auch Fälle, in denen selbst eine logische oder formale Analyse nichts zum besseren Verständnis beiträgt.

 

Wie das Konzept des hermeneutischen Zirkels funktioniert und weitere Informationen zur Hermeutik finden Sie hier.