Philosophie in der Schweiz

Aktuell im März

Hier finden Sie die Highlights der Neuerscheinungen, Presseartikel, Neuigkeiten auf Philosophie.ch und Veranstaltungen im März.

·

Lernen Sie die Philosophinnen und Philosophen in der Schweiz kennen. Im am 28.3. auf philosophie.ch erscheinenden Interview stellen wir Ihnen Eve Hug vor. Die studierte Philosophin ist nun beim Bund im Bereich Kommunikation beim Armeestab tätig. Hug beantwortet darin Fragen über Ihren Berufsalltag und Berufseinstieg, sowie zur Rolle und dem Nutzen der Philosophie für die Gesellschaft.

Am 1. April 2019..

...veranstaltet Philosophie.ch einen offenen Diskussionsabend im Café Kairo in Bern. Im Unterschied zu den sonst stattfindenden thematisch festgelegten Veranstaltungen, bietet dieser Abend die Gelegenheit, die persönlichen aktuellen Fragestellungen in die Runde zu werfen. Jede und jeder soll die Gelegenheit bekommen, sich frei zu äussern, eigene Gedankengänge zu präsentieren und sich durch Ideen anderer bereichern zu lassen. Hilf mit die zukünftigen Themen der Diskussionsabende von Philosophie.ch im Café Kairo mitzugestalten!

 

Die letzte Runde des Essay-Wettbewerbes...

...der Philo-Olympiade findet vom 21. bis 24. März an der Universität Bern statt. 12 Halbfinalisten argumentierten kohärent, überzeugend und originell, womit sie den Sprung ins Finale schafften. Die Gewinnerinnen und Gewinner reisen im Mai nach Rom, und zwar an die internationale Philo-Olympiade.

 

Vom 21. bis 24. März...

...findet die diesjährige Leipziger Buchmesse statt. Leipzig liest natürlich nicht nur Bücher mit philosophischem Inhalt, doch werden dort Bücher, Verlage, AutorInnen und selbstverständlich auch LeserInnen anzutreffen sein aus dem Bereich der Philosophie.

Weitere Veranstaltungshinweise

Hier finden Sie alle Hinweise zu den aktuellen Veranstaltungen im März 2019.

 

 

Anlässlich des 70. Geburtstags von Slavoj Žižek am 21. März...

...produzierte Sein und Streit, das Philosophiemagazin des Radiosenders Deutschlandfunk Kultur den Beitrag "Warum wir radikaler denken müssen." Wir haben die Welt genug verändert, jetzt kommt es darauf an, sie besser zu interpretieren, sagt Slavoj Žižek. Mit Thesen wie diesen stellt der Philosoph Karl Marx auf den Kopf und provoziert Linke wie Konservative.

 

Publikationshinweis

Am 25. März erscheint das Buch "Die aufgeregte Gesellschaft" von Philip Hübl, dem ehemaligen Juniorprofessor für Theoretische Philosophie an der Universität Stuttgart, der sich regelmässig in der Öffentlichkeit mit gesellschaftlichen und politischen Themen philosophisch auseinandersetzt. Es trägt den Untertitel Wie Emotionen unsere Moral prägen und die Polarisierung verstärken. Der Verlag beschreibt das Werk als eine Gesellschaftsdiagnose aus philosophischer Sicht voller überraschender Erkenntnisse.