KLIMA RETTEN, TOFU ESSEN?

VEGETARISMUS UND UMWELTSCHUTZ
Paulus Akademie, Pfingstweidstrasse 28, 8005 Zürich
19:00 - 20:30

Die Sache scheint klar: Wer sich vegetarisch ernährt, lebt nicht nur gesund und vermeidet Tierleid, sondern leistet auch einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz. Doch auch hier lauern Fallstricke: Schlägt «lokal» «bio»? Ist Milch mies? Und jedes Steak eine Sauerei? Im Gespräch mit dem Gastronomen und «Vegi-Papst» Rolf Hiltl gehen wir diesen und weiteren Fragen nach. Vorab bietet Dr. Adrian Müller vom Forschungsinstitut für biologischen Landbau in Frick eine übersichtliche Einführung zu Fragen des Ressourcenverbrauchs für die menschliche Ernährung.

Im Anschluss an das Gespräch geniessen wir dann einen ebenso nachhaltigen wie schmackhaften Apéro mit Köstlichkeiten vom Hiltl-Catering.

Flyer «Klima retten Tofu essen?» (PDF)

Veranstaltungsort

Paulus Akademie, Pfingstweidstrassse 28, 8005 Zürich

Leitung

Dr. Sebastian Muders, Paulus Akademie

Referierende und Gäste

Rolf Hiltl, Gastronom und Inhaber der Hiltl AG
Adrian Müller, Departement für Sozioökonomie, Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL)

Kosten

CHF 35.- (inkl. Apéro); CHF 24.- für Mitglieder Gönnerverein, Studierende und Lernende, IV-Bezüger und mit KulturLegi.

Anmeldeschluss

Donnerstag, 10.09.2020